"grenzgang"

eine performancewanderung des konzeptkünstlers karsten neumann rund um die stadt bethang.
bethang entsteht aus der fusionierung von nürnBErg, fürTH und erlANGen ca. 140 km, 8 tage
start sonntag 5.05.2013 ab 12h, wirtshaus palmengarten, untere kanalstr. 4, 90429 bethang
rückkehr sonntag 12.05.2013 ~20h, wirtshaus palmengarten, untere kanalstr. 4, 90429 bethang



auftaktveranstaltung am sonntag den 5.5.2013
im bethanger wirtshaus palmengarten von 12h-14h.

es gibt ein bethang-menü bestehend aus blinis mit baerlauchquark, bethanger allerlei mit lamm oder bethanger gröschtl und flan catalan mit erdbeer rharbarer kompott zu 19,80.- oder in der veggi version 15,80.- telefonische reservierung des menüs unter 0911/3777490

der musiker achim goettert, die autorin madelaine weishaupt und karsten neumann werden auftakt zu "grenzgang" um ca. 13h eine sound-wort-aufführung darbringen.

rückkehr von karsten neumann am sonntag 12.5.2013 ca. 20h in den palmengarten.
präsentation der wanderkarte zu "grenzgang".
der philiosoph reinhard knodt spricht einen toast auf karsten neumann.


"das bild" von "grenzgang":

innerhalb von sieben tagen wird karsten neumann bei der performance "grenzgang" an den aussengrenzen seiner kunststadt bethang entlang wandern.

hierzu wird er seine bethangtracht aus kunststoffmüll tragen.
dieses bild wird die bevölkerung der städte nürnBerg, fürTH und erlANGen im öffentlichen raum wahrnehmen.
passanten, denen ich bei der wanderung begegne, werden bethang-kunstpostkarten zur ersten erklärung des projektes geschenkt.

die gesamte wanderstrecke von "grenzgang" beläuft sich auf ca. 140 km. pro tag sind ca. 20 km wanderung geplant.

während "grenzgang" wird es auch tagebuch ähnliche audioaufzeichnungen mit allgemeinen gedanken zum thema wandern, grenzen, stadtgrenzen, kulturelle grenzen usw. geben.

während der aktion "grenzgang" um bethang herum werden von unterwegs fotos auf einen blog hochgeladen, so dass jeder die jeweiligen tagesetappen und durch die fotos den ungefähren grenzverlauf und erste eindrücke der wanderung auch von zu hause aus nachverfolgen kann.

die wanderung exakt mit GPS aufgezeichnet.
die fotos, sprachaufzeichnungen und gps-daten werden dann in eine gesonderte, in grober planung befindliche publikation einfliessen (faltplan, wanderführer in heftform), so dass der weg der "grenzgang"-wanderung nachvollzogen und nachgewandert werden kann.

übernachtet wird im zelt mit isomatte und schlafsack.

das erlanger baureferat und das nürnberger stadtplanungsamt, hier massgeblich vertreten durch herrn josef weber, herrn siegfried dengler und herrn frank weyherter, sind bestrebt einen "regionalpark", nach vorbild z.b. von regionalpark rhein/main, regionalpark berlin usw., im rednitz- regnitztal hier zu installieren und den rundwanderweg bethang als freizeit aktivität darin aufzunehmen.

http://www.nordbayern.de/region/erlangen/regionalpark-und-die-stub-in-der-diskussion-1.2126037

die rundwanderung um bethang wird evt. einmal bestandteil dieses regionalparks werden.

weitere stichworte:
bethang im uhrzeiger sinn umrunden, wie eine buddhistische stupa, den berg kailash usw.


förderer von "grenzgang":
kulturreferat nürnBErg, kulturamt fürTH, kulturamt erlANgen, baureferat erlangen, stadtplanungsamt nürnberg, wirtshaus palmengarten, sowie diverse privatpersonen

 

grusswort weyherter

Lieber Herr Neumann,

die Regionalparkinitiative Rednitz-Regnitz wünscht Ihrer Kunstaktion "grenzgang - rundwanderweg bethang" viel Erfolg.

Mit Ihrer Wanderung spüren Sie (Stadt) Grenzen nach, die so zwar nicht zu sehen sind, die dadurch, dass es sie gibt, allzu oft aber begrenzen oder ausgrenzen.

Die Idee des Regionalparks Rednitz-Regnitz hat mit ganz Ähnlichem zu tun: Nur wenn es gelingt, Grenzen zu überwinden, wird die Vorstellung einer regionalen Landschaftsentwicklung Realität werden können.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen gutes Wetter, blasenfreies Wandern und viele spannende Entdeckungen und Begegnungen.

Mit herzlichen Grüßen
Frank Weyherter
Stadt Nürnberg
Stadtplanungsamt Generelle Planung - Stadtmonitoring
Telefon: 0911 2314915
Telefax: 0911 2318470
E-Mail: frank.weyherter@stadt.nuernberg.de